Gründung: Unterschied zwischen den Versionen

Wechseln zu: Navigation, Suche
K (kategorisiert)
K (Vorlage eingeführt)
 
Zeile 1: Zeile 1:
 +
{{Event
 +
|title=Vereinsgründung
 +
|startdate=2014/01/25 15:00:00
 +
|enddate=2014/01/25 18:00:00
 +
}}
 
Am 25.01.2014 fand ab 15 Uhr die Vereinsgründung im Seminarraum der Kulturfabrik statt.
 
Am 25.01.2014 fand ab 15 Uhr die Vereinsgründung im Seminarraum der Kulturfabrik statt.
  

Aktuelle Version vom 28. Januar 2015, 00:02 Uhr

Vereinsgründung
Beginn 2014/01/25 15:00:00
Ende 2014/01/25 18:00:00

Am 25.01.2014 fand ab 15 Uhr die Vereinsgründung im Seminarraum der Kulturfabrik statt.

Arbeitsgruppe Gründung/Satzung

Es existiert eine Arbeitsgruppe, die sich um die Organisation der Veranstaltung kümmert und eine Satzung vorschlagen wird.

Aufgaben:

  • Raum klären ✓
  • Satzungsvorschlag
  • einige Mitgliedsanträge (vielleicht sinnvoll, obwohl alle Anwesenden direkt auf der Gründungssatzung unterschreiben können)
  • Gemeinnützigkeit?

Gründungsversammlung

Entscheidungen über:

  • Satzung (siehe unten)
  • Vereinsposten
  • Mitgliedsbeiträge
  • Name

Satzung

Die Satzung basiert auf der Version des Braunschweiger Stratum 0 (Stratum-0-Satzung).

Protokoll

Anwesend: 10 Mitglieder, 1 Gast

Protokollführung: Jens R. (einstimmig gewählt)

Versammlungsleitung: Ortwin R. (einstimmig gewählt)

Beginn: 16:15 Uhr

Satzung: Offene Punkte

Nichtvorhandenen Kündigungsfrist

  • Argument: Planungssicherheit gerade am Anfang wichtig
  • Argument: Niemand soll durch das Freie Labor die Miete nicht mehr zahlen können
  • Argument: Dem Geld hinterherrennen würde sich nicht lohnen

Lieber persönliches Gespräch bei (im schlimmsten Fall) monatlichem Eintritt / Austritt

=> bleibt so

Zweck des Vereins

  • Diskussion über den Punkt mit der Kriminalprävention
  • Unklarheit: Wer bestimmt, was Kriminalprävention ist? Was muss man dann erfüllen?

=> Punkt wird gestrichen

  • Jemand fragt, wer die Ziele des Vereins überprüft
    • Antwort: Spätestens das Finanzamt, wenn man Gemeinnützigkeit haben möchte

Abschnitte §4(6); §4(7)

  • Bleiben so, dass die Mitgliederversammlung letztendlich entscheidet

§7(2) Prozentsatz für eine Mitgliederversammlung

  • In der Beamer-Version sind 10% aufgeführt
    • In aktueller Version von Basti nach Diskussion auf 15% erhöht
  • Begriff "Vereinsinteresse"
    • 10% wären bei 20 Mitgliedern 2 Leute, das wäre vielleicht etwas wenig

=> Anpassung auf 15%, es wird nach erster Nachkommastelle gerundet

Aufnahme von Darlehen

  • Darlehensfall tritt im Normalfall nicht ein, da Geräte nur dann angeschafft werden, wenn Geld vorhanden ist
  • Ausnahme: Mietzahlungen. Aber: Wenn wir die aber nicht bezahlen können, haben wir andere Probleme
  • Bei Mietkaution und Rücklagen lieber Spenden sammeln anstatt Rücklagen zu bilden
  • Soll im Idealfall auch bei kurzfristigen Zahlungsengpässen durch Spenden gelöst werden

§7(6)

  • 25% der Mitglieder bei Mitgliederversammlungen. In Einladung: Wenn nicht beschlussfähig: Kurze Zeit später für beschlussfähige Mitgliederversammlung ohne Mindestmenge
  • Untergräbt aber die 25%-Regel

Umlaufbeschlüsse im Vorstand

  • Wenn einer des Vorstands gegen das Umlaufverfahren ist, wird es fallen gelassen und in die nächste Sitzung verlegt
    • Fanden alle okay

Orientierung des Vorstands an Mitgliedern

  • Keine Widersprüche

Auflösung des Vereins

  • 3/4-Mehrheit: Muss eine beschlussfähige Mitgliederversammlung sein

Beitragsordnung

  • Ansprache einzelner Punkte

Änderung Punkt "Erstattungen"

Änderung zu: Standardmäßig behalten wir das Geld für noch nicht begonnene, aber bezahlte Monate und überweisen es bei Anforderung zurück

Frage nach Todesfall von Mitgliedern

  • Ist in der Satzung geregelt

Namensfindung

  • Derzeitiger Name: Freies Labor. Vorstellung der alternativen Namen, Festlegung auf "Freies Labor e.V."

Gründungsvorstand, Wahl des Vorstands

  • Gründungsversammlung bestellt Roman Z. als Wahlleiter
  • KandidatInnen für das Amt des/der Vorsitzenden
  1. Bastian S.
  • KandidatInnen für das Amt des/der stellvertretenden Vorsitzenden
  1. Fabian H.
  • Kandidaten für das Amt des/der KassenwartIn
  1. Torben K.
  • Kandidaten für das Amt der BeisitzerInnen
  1. Ortwin R.
  2. Jürgen B.
  3. Elena F.
  • Wahl nach Approval-Voting (Wahl durch Zustimmung)
  • Durchführung der Wahl, danach Auszählung durch den Wahlleiter
  • Zum Vorsitzenden wurde Bastian S. einstimmig mit 10 von 10 Stimmen gewählt
  • Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Fabian H. einstimmig mit 10 von 10 Stimmen gewählt
  • Zum Kassenwart wurde Torben K. einstimmig mit 10 von 10 Stimmen gewählt
  • Wahl der BeisitzerInnen
    • Zum Beisitzenden wurde Ortwin R. einstimmig mit 10 von 10 Stimmen gewählt
    • Zum Beisitzenden wurde Jürgen B. mit 9 von 10 Stimmen gewählt
    • Zur Beisitzenden wurde Ella F. einstimmig mit 10 von 10 Stimmen gewählt

Wahl der KassenprüferInnen in offener Abstimmung

  • Zum Rechnungsprüfer wurde Jens R. einstimmig mit 10 von 10 Stimmen gewählt
  • Zum Rechnungsprüfer wurde Daniel K. einstimmig mit 10 von 10 Stimmen gewählt
  • Alle KandidatInnen haben die Wahl angenommen
  • Abstimmung über die Beitragsordnung in offener Abstimmung
    • Die Beitragsordnung wurde einstimmig mit 10 von 10 Stimmen angenommen
  • Beiträge werden ab Januar gezahlt

Der offizielle Teil ist damit beendet.

Ende: 18:00 Uhr